VW-Affäre Hartz atmet durch

Peter Hartz hat am ersten Verhandlungstag ein Geständnis abgelegt und kann auf eine Bewährungsstrafe hoffen. Die Richterin zieht eine "Urteilsabsprache" in Betracht. Ex-Betriebsrat Volkert zeigt dagegen wenig Einsicht.
Von Christian Buchholz