Volkswagen Keine neuen Markengruppen

Mit dem Weggang von Markenchef Wolfgang Bernhard stärkt der neue Konzernchef Martin Winterkorn seine Position. Doch anders als zuvor spekuliert wird VW nicht in eine Premium- und eine Volumengruppe aufgeteilt.

Wolfsburg - Der Volkswagen-Konzern wird seine Marken nicht in Premium- und Volumengruppen bündeln. Das sagte ein Unternehmenssprecher am Donnerstag auf Anfrage. Zuvor war spekuliert worden, dass die Auflösung der Markengruppen Volkswagen und Audi in eine entsprechende neue Struktur münden würde. "Die einzelnen Marken werden eigenständig geführt", sagte der Sprecher. Eine Aufteilung gebe es lediglich in den Automobil- sowie in den Finanzbereich.

Eine mit der Situation vertraute Person erklärte zudem, dass der Konzern künftig auch eine Berichterstattung für die einzelnen Marken vornehmen wird. Dies bedeute, dass auch für die Kernmarke Volkswagen , die künftig Konzernchef Winterkorn in Personalunion verantworten wird, die Ertragslage ausgeführt wird. Das ist bislang nicht der Fall.

Der Aufsichtsrat lehnte in derselben Sitzung das feindliche Angebot von MAN  zur Übernahme des schwedischen Lastwagenbauers Scania  ab. Das Kontrollgremium beauftragte den VW-Vorstand, "eine freundliche Zusammenführung von Scania und MAN anzustreben", teilte VW im Anschluss an eine Aufsichtsratssitzung am Donnerstag in Wolfsburg mit. Volkswagen ist sowohl an MAN als auch an Scania beteiligt.

Die Wolfsburger hatten schon in der Vergangenheit erklärt, sie würden eine freundliche Übernahme von Scania durch MAN begrüßen. Der Münchener MAN-Konzern unter Führung des Schweden Håkan Samuelsson bietet den Scania-Aktionären 10,3 Milliarden Euro. Diese müssen sich bis Ende Januar entscheiden - MAN hielt das Angebot auch nach der Entscheidung des VW-Aufsichtsrats aufrecht. Erbitterten Widerstand gegen den Zusammenschluss leistet nicht nur Scania selbst, sondern auch die schwedische Industriellenfamilie Wallenberg, die über ihre Holding Investor AB Großaktionär ist.

manager-magazin.de mit Material von dow jones und ap