Freitag, 22. November 2019

Maritime Konferenz Zu Gast bei Siegern

Nicht alle Termine von Bundeskanzlerin Angela Merkel werden von einer so positiven Grundstimmung begleitet wie ihr Besuch bei der Maritimen Konferenz. Der Schifffahrt geht es gut, das Festhalten der Politik an der Tonnagesteuer sichert das Wohlwollen der Teilnehmer. Proteste gab es nur außerhalb der Konferenzräume.

Hamburg – "Globalisierung muss nicht immer nur Unsicherheit und Bedrohung bedeuten, sondern kann auch Chancen und Perspektiven eröffnen", sagte Hamburgs Erster Bürgermeister Ole von Beust (CDU) zur Eröffnung der Maritimen Konferenz. Bestes Beispiel dafür ist die Seeschifffahrt, die seit Jahren vom wachsenden Welthandel profitiert.

Eine gute Vorlage also für Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), die im Congress Center Hamburg (CCH) trotz des Booms in der Branche auf den "harten und energischen Wettbewerb" hinwies und ihre Zusage für die Verlässlichkeit der Politik gab. Gemeint war die für die Schifffahrtsbranche so wichtige Tonnagesteuer, welche die Steuern gering hält und die internationale Wettbewerbsfähigkeit sichert.

Wann immer die Rede auf den Erhalt der Tonnagesteuer kam, egal ob bei Merkel oder ihrem Parteikollegen von Beust, brandete lauter Beifall der über 1000 Konferenzteilnehmer aus Politik und Wirtschaft auf. Aussagen wie von Beusts Bekenntnis "Die Tonnagesteuer bleibt wie sie ist, einfach und richtig" stießen naturgemäß auf große Zustimmung im Saal – die kürzlich gestellten kritischen Fragen des Bundesrechnungshofes zur Tonnagesteuer blieben beim Heimspiel der Branche außen vor.

Erst zum kleinen Jubiläum der fünften Konferenz ging es dieses Mal in die deutsche Hauptstadt der Schifffahrt: Der Hamburger Hafen ist weltweit der achtgrößte, 12.000 Schiffe machen jährlich an den Kaimauern fest, das Wachstum des Containerumschlags ist enorm und zudem sind in der Hansestadt die meisten Schiffsfinanzierer angesiedelt.

Trotzdem war Hamburg zuvor noch nicht Austragungsort der Maritimen Konferenz – die Premiere der derzeit von Gerhard Schröder (SPD) initiierten Veranstaltung fand im Jahr 2000 in Emden statt, darauf folgten Rostock, Lübeck und Bremen.

Seite 1 von 2

© manager magazin 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung