KPMG Die Größten Europas?

Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaften KPMG Deutschland und Großbritannien gehen zum 1. Oktober 2007 zusammen. Damit entstünde das größte Prüfungsunternehmen in Europa.

Frankfurt am Main - Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaften KPMG Deutschland und KPMG Großbritannien wollen sich zum 1. Oktober nächsten Jahres zur KPMG Europe LLP zusammenschließen. Mit rund 3 Milliarden Euro Umsatz und rund 17.000 Mitarbeitern entstünde dadurch die größte Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft in Europa, teilte KPMG am Donnerstag mit.

Die Fusion soll Modellcharakter haben. Weitere europäische KPMG-Mitgliedsfirmen sollen sich der Allianz anschließen.

KPMG Europe soll als Konzernobergesellschaft in London registriert werden, aber den Hauptsitz in Frankfurt haben. Mit dem Zusammenschluss will KPMG seine Dienste künftig effektiver erbringen können: Auf etlichen Geschäftsfeldern plant die Gesellschaft Synergieeffekte. Allerdings müssen die Partner der Gesellschaften in beiden Länder der Gründung von KPMG Europe LLP im Dezember noch zustimmen.

Offen ist auch, welche Auswirkungen diese Entscheidung auf die aktuelle Deutschlandzentrale des Unternehmens hat. Diese war erst Mitte Juni im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) offiziell in Berlin eröffnet worden.

manager-magazin.de mit material von dow jones und dpa

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.