BenQ-Mobile-Insolvenz Was Siemens wirklich zahlt

Siemens hat BenQ offensichtlich wesentlich mehr Geld für die insolvente Handysparte gezahlt als bisher bekannt. Der Konzern habe beim Verkauf aber an eine langfristige Perspektive geglaubt, beteuert Finanzvorstand Joe Kaeser. Siemens erwägt nun, ausstehende Millionen direkt an die deutschen BenQ-Gesellschaften zu überweisen.