Freitag, 19. April 2019

Politiker-Test Köhler hat die größte Wirtschaftskompetenz

Lediglich sechs der 50 wichtigsten deutschen Politiker glänzen in Sachen Wirtschaftskompetenz. In einem exklusiven Ranking des manager magazins setzte sich Bundespräsident Horst Köhler dabei mit der Höchstpunktzahl an die Spitze. Zwei Parteichefs wird ökonomischer Sachverstand gänzlich abgesprochen.

Hamburg - Bundespräsident Horst Köhler ist der ökonomisch kompetenteste deutsche Politiker. Das ergab eine Untersuchung des manager magazins in Zusammenarbeit mit dem Institut zur Entwicklung der Wirtschaftskompetenz von Politikern (IEWP) an der Privaten Fachhochschule Göttingen. Köhler erhielt mit sechs von sechs Punkten die höchstmögliche Bewertung.

War einst Direktor des Internationalen Währungsfonds: Bundespräsident Köhler genießt höchste Reputation in ökonomischen Fragen
Ebenfalls hervorragend ökonomisch qualifiziert sind laut Studie die Politiker Georg Milbradt (Ministerpräsident Sachsen, CDU), Günther Oettinger (Ministerpräsident Baden-Württemberg, CDU), Peter Ramsauer (CSU-Landesgruppenchef), Peer Steinbrück (Finanzminister, SPD) und Frank Steinmeier (Außenminister, SPD). Sie alle erhielten fünf von sechs Punkten. Die geringste ökonomische Qualifikation besitzen mit null von sechs Punkten die beiden Vorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen, Reinhard Bütikofer und Claudia Roth. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) landete mit vier Punkten im oberen Mittelfeld.

Untersucht wurden die 50 wichtigsten deutschen Politiker, darunter alle Bundesminister und Ministerpräsidenten. Die Bewertung erfolgte anhand der drei Kriterien wirtschaftsrelevante Ausbildung, wirtschaftsrelevante Berufserfahrung sowie wirtschaftspolitische Umsetzungsstärke.

Um die ökonomische Qualifikation der Spitzenpolitiker zu verbessern, forderte der Bundestagsabgeordnete Karl Lauterbach (SPD) gegenüber dem manager magazin bessere Chancen für Experten in der Politik: "Die Parteien sollten freiwillig 5 bis 10 Prozent der Listenplätze für gut qualifizierte Quereinsteiger ohne klassische Parteikarriere reservieren."

Die vollständige Rangliste der 50 Spitzenpolitiker wird in der neuen Ausgabe des manager magazins veröffentlicht, die am Freitag (22. September) erscheint.

© manager magazin 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung