Platzecks Abgang SPD in Not

Mitten in der ersten kritischen Reformphase der großen Koalition muss die SPD einen Führungswechsel verkraften. Parteichef Matthias Platzeck gab den Vorsitz an seinen Stellvertreter Kurt Beck ab. Auf den neuen SPD-Chef kommt nun eine schwierige Doppelrolle zu.