Arbeitsmarkt Weiterhin mehr als fünf Millionen Menschen ohne Arbeit

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Februar um 36.000 auf 5,048 Millionen gestiegen. Auch im März könnte die Zahl noch über der Grenze von fünf Millionen bleiben, meint der Chef der Bundesagentur, Frank-Jürgen Weise.

Nürnberg - Die Arbeitslosenquote erhöhte sich um 0,1 Punkte auf 12,2 Prozent. Mit 5,048 Millionen waren 241.000 weniger Menschen ohne Arbeit als im Februar 2004, berichtete die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Dienstag in Nürnberg.

Der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, sagte, die Zahl der Arbeitslosen könnte auch im März bei mehr als fünf Millionen liegen. "Wenn das Wetter weiter ungünstig ist, besteht ein Risiko von über fünf Millionen", sagte Weise.

Dder jahreszeitlich übliche Anstieg der Arbeitslosenzahlen ändere jedoch nichts an der optimistischen Grundeinschätzung der aktuellen Arbeitsmarktsituation.

Insbesondere die Entwicklung der Beschäftigung und der offenen Stellen bleibe positiv, sagte Weise.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.