Commerzbank Schnelles Geschäft in Korea

Eine Viertelmilliarde Euro investierte die Commerzbank vor zweieinhalb Jahren in die koreanische Bank KEB. Nun ist der Anteil offenbar ein Mehrfaches wert. Mit einem für heute angekündigten Verkauf liegt die Commerzbank beim Erlös bereits deutlich im Plus - und verfügt immer noch über 6,5 Prozent der KEB-Aktien.