Rekordauftrag Das Milliardenschiff

Der norwegische Werftkonzern Aker Yards bekam den größten jemals vergebenen Auftrag für den Bau eines Kreuzfahrtschiffs. Es wird 5400 Passagieren Platz bieten. Die Werft schätzt, dass der derzeit auf 900 Millionen Euro taxierte Auftrag 4500 zusätzliche Arbeitsplätze schafft. Nach der Meldung stieg die Aker-Yards-Aktie kräftig.
Der aktuelle Rekordhalter in Sachen Größe: Die "Freedom of the Seas" im Trockendock

Der aktuelle Rekordhalter in Sachen Größe: Die "Freedom of the Seas" im Trockendock

Hapag-Lloyd besitzt eines der weltweit größten Containerschiffe: Die "Colombo Express" mit 93.500 PS. Sie teilt sich die Superlativplatzierung unter den Containerschiffen mit drei Schiffen der "Gudrun-Maersk"-Klasse (Maersk Sealand, Dänemark) und der "MS Pamela", die der Schweizer Reederei MSC gehört

Hapag-Lloyd besitzt eines der weltweit größten Containerschiffe: Die "Colombo Express" mit 93.500 PS. Sie teilt sich die Superlativplatzierung unter den Containerschiffen mit drei Schiffen der "Gudrun-Maersk"-Klasse (Maersk Sealand, Dänemark) und der "MS Pamela", die der Schweizer Reederei MSC gehört

Foto: Hapag Lloyd
Bis zum 15. April 1912 das größte Kreuzfahrtschiff der Welt (knapp 270 Meter lang): Der Luxusliner Titanic, bei dessen Untergang 1522 Menschen starben

Bis zum 15. April 1912 das größte Kreuzfahrtschiff der Welt (knapp 270 Meter lang): Der Luxusliner Titanic, bei dessen Untergang 1522 Menschen starben

Foto: DPA
Nach 30 Jahren Dienstzeit ausrangiert, aber immer noch größer als alle anderen: Das nicht-atomar angetriebene russische U-Boot U-434 ist jetzt zum Besichtigungsobjekt im Hamburger Hafen umfunktioniert worden. Das 92 Meter lange Schiff fuhr noch in den 80er Jahren mit 78 Mann Besatzung

Nach 30 Jahren Dienstzeit ausrangiert, aber immer noch größer als alle anderen: Das nicht-atomar angetriebene russische U-Boot U-434 ist jetzt zum Besichtigungsobjekt im Hamburger Hafen umfunktioniert worden. Das 92 Meter lange Schiff fuhr noch in den 80er Jahren mit 78 Mann Besatzung

Foto: DPA
Lief im vergangenen August vom Stapel der Meyer-Werft in Papenburg: Die "Norwegian Jewel" wurde über die aufgestaute, schmale Ems geschleppt. Die Reederei Norwegian Cruise Line (NCL) zahlte für den Luxusliner knapp 400 Millionen Euro. Länge: 294 Meter, Platz für 2400 Passagiere und 1000 Mann Besatzung

Lief im vergangenen August vom Stapel der Meyer-Werft in Papenburg: Die "Norwegian Jewel" wurde über die aufgestaute, schmale Ems geschleppt. Die Reederei Norwegian Cruise Line (NCL) zahlte für den Luxusliner knapp 400 Millionen Euro. Länge: 294 Meter, Platz für 2400 Passagiere und 1000 Mann Besatzung

Foto: DPA
Das größte Segelschiff: Das "Sedov", ein russisches Schulschiff wurde 1921 in der Krupp-Germania-Werft gebaut. Es ist 117,50 Meter lang, die Mastspitzen ragen bis zu 58 Meter über die Wasseroberfläche hinaus

Das größte Segelschiff: Das "Sedov", ein russisches Schulschiff wurde 1921 in der Krupp-Germania-Werft gebaut. Es ist 117,50 Meter lang, die Mastspitzen ragen bis zu 58 Meter über die Wasseroberfläche hinaus

Foto: DPA