Hybridantrieb Zwiespältiger Zwitter

Mit seinem Hybridmodell Prius hat Toyota im vergangenen Jahr einen Überraschungserfolg gefeiert. Deutsche Autobauer hinken in diesem Bereich noch weit hinterher. Aber ist die Kombination aus Elektro- und klassischem Verbrennungsmotor wirklich die Antriebstechnologie der Zukunft? Und rechnet sich der Kauf für Autofahrer?
Toyota Prius: Mit diesem Hybridmodell mischt Toyota den Automarkt auf

Toyota Prius: Mit diesem Hybridmodell mischt Toyota den Automarkt auf

VW Golf Eco Hybrid: Das in Shanghai entwickelte Fahrzeug verbraucht auf 100 Kilometer nur 3,8 Liter Kraftstoff

VW Golf Eco Hybrid: Das in Shanghai entwickelte Fahrzeug verbraucht auf 100 Kilometer nur 3,8 Liter Kraftstoff

Lexus RX400h: Der V6-Benzinmotor kombiniert mit zwei Elektromotoren erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 200 Stundenkilometern

Lexus RX400h: Der V6-Benzinmotor kombiniert mit zwei Elektromotoren erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 200 Stundenkilometern

Honda Accord Hybrid: Das Hybridmodell verbraucht 40 Prozent weniger als der Honda Civic

Honda Accord Hybrid: Das Hybridmodell verbraucht 40 Prozent weniger als der Honda Civic

Ford Escape Hybrid: Der erste Hybridoffroader für knapp 30.000 Dollar

Ford Escape Hybrid: Der erste Hybridoffroader für knapp 30.000 Dollar

Hybridmodell der Mercedes S-Klasse: Welcher der beiden Motoren aktiv ist, lässt sich im Armaturenbrett ablesen

Hybridmodell der Mercedes S-Klasse: Welcher der beiden Motoren aktiv ist, lässt sich im Armaturenbrett ablesen

Audi Q7 Hybrid Concept: In 6,8 Sekunden beschleunigt das Hybridmodell auf 100 Stundenkilometer

Audi Q7 Hybrid Concept: In 6,8 Sekunden beschleunigt das Hybridmodell auf 100 Stundenkilometer

BMW Concept X3 Efficient Dynamics: Ein Baustein auf dem Weg zum schadstofffreien Wasserstoffantrieb

BMW Concept X3 Efficient Dynamics: Ein Baustein auf dem Weg zum schadstofffreien Wasserstoffantrieb

Mehr lesen über