WestLB Investmentbanking mit Problemen

Die über Jahre mit Milliardenverlusten kämpfende WestLB hält trotz eines Ertragsrückgangs im ersten Halbjahr am Ziel fest, 2005 das Vorsteuerergebnis auf rund 600 Millionen Euro zu steigern.

Düsseldorf - "Die Zahlen der WestLB zur Jahresmitte sind gleichermaßen Bestätigung unseres Geschäftsmodells wie auch Herausforderung, weiter entschlossen zu handeln", bilanzierte Vorstandschef Thomas Fischer zur Vorlage der Zahlen am Donnerstag. Das Vorsteuerergebnis sei im Halbjahr gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum auf 297,5 Millionen Euro (2004: 316,8 Millionen Euro) gesunken, teilte das Institut mit. Damit habe die WestLB aber bereits die Hälfte des Ertragsziels von 600 Millionen Euro erreicht und könne ihre Jahresprognose bekräftigen. Nach Steuern verdiente die Bank 193,9 (259,1) Millionen Euro.

Die von Fischer verordnete neue Ausrichtung der Bank, die unter anderem auf eine enge Verzahnung mit den Sparkassen setzt, hinterließ deutliche Spuren in der Bilanz. So musste die WestLB im Vergleich zum Vorjahr vor allem beim Zinsüberschuss einen deutlichen Rückgang verkraften. Dieser sank auf 821 (893,2) Millionen Euro. Grund für den Rückgang sei die Rückführung von Risikogeschäften, die die Bücher der Bank in der Vergangenheit belastet hatten, hieß es in der Mitteilung. Auch der Provisionsüberschuss sank. Die Bilanzsumme legte dagegen um 32 Milliarden Euro auf 285,8 Milliarden Euro zu. Das Kreditvolumen kletterte um knapp 24 Milliarden Euro auf 246,2 Milliarden Euro.

Während das Segment Corporate Banking & Sparkassen den Vorsteuergewinn deutlich ausbaute auf 255,2 (92,7) Millionen Euro, bereitete das Investmentbanking Probleme. Dessen Vorsteuerergebnis sank auf 192,7 (291,1) Millionen Euro. "Jetzt müssen wir die Umgestaltung des Investmentbankings konsequent umsetzen", kündigte Fischer an. Der WestLB-Chef setzt auch auf eine "Straffung der Kostenbasis" der Bank. Die jährlichen Verwaltungsaufwendungen sollen dabei bis 2007 um rund 250 Millionen Euro gesenkt werden.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.