Bundesunternehmen Folgenlose Einigkeit

Einen Tag vor der Vertrauensfrage hat der Bundestag in der vergangenen Woche das Gesetz zur Veröffentlichung von Managergehältern verabschiedet. Doch wie sieht es mit der Transparenz bei den Führungskräften von Bundesunternehmen wie der Bahn oder den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten aus?
Von Arne Stuhr
Hartmut Mehdorn: Der Chef der Bahn (rund 225.000 Mitarbeiter) gehört sicherlich zu den Spitzenverdienern unter den Leitern von Bundesunternehmen. Solange ihn der Gesetzgeber aber nicht dazu zwingt, wird sein Gehalt wohl ein Geheimnis bleiben.

Hartmut Mehdorn: Der Chef der Bahn (rund 225.000 Mitarbeiter) gehört sicherlich zu den Spitzenverdienern unter den Leitern von Bundesunternehmen. Solange ihn der Gesetzgeber aber nicht dazu zwingt, wird sein Gehalt wohl ein Geheimnis bleiben.

Foto: DDP
Ulrich Horsmann: Das für die Tochtergesellschaft Gebb zuständige Verteidigungsministerium gibt über das Gehalt des Geschäftsführers, der einst Partner bei McKinsey war, keine Auskunft. Begründung: "Die Persönlichkeitsrechte gehen vor".

Ulrich Horsmann: Das für die Tochtergesellschaft Gebb zuständige Verteidigungsministerium gibt über das Gehalt des Geschäftsführers, der einst Partner bei McKinsey war, keine Auskunft. Begründung: "Die Persönlichkeitsrechte gehen vor".

Thomas Gruber: Der Intendant des Bayerischen Rundfunks und derzeitige ARD-Vorsitzende will seine Bezüge erst dann offen legen, wenn es auch alle anderen Medienmanager tun.

Thomas Gruber: Der Intendant des Bayerischen Rundfunks und derzeitige ARD-Vorsitzende will seine Bezüge erst dann offen legen, wenn es auch alle anderen Medienmanager tun.

Foto: DDP
Bernd Eisenblätter: Zusammen mit seinem Co-Geschäftsführer Wolfgang Schmitt bekommt der Chef der Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ, 10.000 Mitarbeiter) 421.660 Euro im Jahr. "Einfach durch zwei teilen", so sein Sprecher.

Bernd Eisenblätter: Zusammen mit seinem Co-Geschäftsführer Wolfgang Schmitt bekommt der Chef der Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ, 10.000 Mitarbeiter) 421.660 Euro im Jahr. "Einfach durch zwei teilen", so sein Sprecher.

Hans W. Reich: Der Vorstandsvorsitzende der KfW (3800 Mitarbeiter) bekommt jährlich 399.912,72 Euro, Boni inklusive.

Hans W. Reich: Der Vorstandsvorsitzende der KfW (3800 Mitarbeiter) bekommt jährlich 399.912,72 Euro, Boni inklusive.

Markus Schächter: Erst jüngst ließ der ZDF-Intendant dementieren, dass er angeblich 500.000 Euro im Jahr verdiene. Die genaue Summe blieb aber ungenannt.

Markus Schächter: Erst jüngst ließ der ZDF-Intendant dementieren, dass er angeblich 500.000 Euro im Jahr verdiene. Die genaue Summe blieb aber ungenannt.

Foto: DDP