Kajo Neukirchen Machtkampf bei Vossloh

Beim Bahntechnikhersteller Vossloh ist ein Machtkampf zwischen Aufseher Kajo Neukirchen und Vorstandschef Burkhard Schuchmann entbrannt. Nach Informationen von manager magazin hält Neukirchen bereits nach einem Nachfolger für Schuchmann Ausschau.

Hamburg - Kajo Neukirchen, Aufsichtsratschef bei Vossloh, drängt auf eine Ablösung des Vorstandstandsvorsitzenden Burkhard Schuchmann. Dies berichtet das manager magazin in seiner neuen Ausgabe, die am Freitag (27. Mai) erscheint. Der Aufsichtsrat habe bereits einen Headhunter beauftragt, einen Nachfolger für den des 62-jährigen Schuchmann zu suchen.

Schuchmann, dessen Vertrag noch bis Ende 2006 läuft, hatte Vossloh  zu einem der erfolgreichsten Unternehmen des MDax  gemacht und bislang gut mit Neukirchen zusammengearbeitet.

Zum Bruch kam es offenbar, weil Schuchmann das Unternehmen in eine Europäische Aktiengesellschaft umwandeln wollte. Dabei sollten Aufsichtsrat und Vorstand nach angelsächsischem Vorbild zu einem einzigen Führungsgremium verschmelzen. Neukirchen hätte voraussichtlich sein Mandat bei Vossloh verloren.