Deutsche-Bank-HV Ackermann und der "Raubtier-Kapitalismus"

Verdi-Proteste vor dem Versammlungsort, deutliche Kritik an der Personalpolitik von Aufsichtsratsmitglied Margret Mönig-Raane - doch das Management der Deutschen Bank will nicht vom geplanten Stellenabbau abrücken. Vorstandschef Josef Ackermann formuliert stattdessen einen Aufschwung-Appell.
Von Arne Stuhr
Mit moderner Interpretation eines Klassikers: Protest gegen Stellenabbau bei der Deutschen Bank

Mit moderner Interpretation eines Klassikers: Protest gegen Stellenabbau bei der Deutschen Bank

Foto: DPA
Einer von beiden hat gerade ganz andere Sorgen: Deutsche-Bank- und Deutsche-Börse-Aufsichtsratschef Breuer, Deutsche-Bank-Chef Ackermann

Einer von beiden hat gerade ganz andere Sorgen: Deutsche-Bank- und Deutsche-Börse-Aufsichtsratschef Breuer, Deutsche-Bank-Chef Ackermann

Foto: DPA
Wo ich stehe ist oben: Deutsche-Bank-Chef Ackermann bei seiner Rede

Wo ich stehe ist oben: Deutsche-Bank-Chef Ackermann bei seiner Rede

Foto: REUTERS
Ob er eine Politik der ruhigen Hand empfiehlt? Aufsichtsratschef Breuer, Vorstandschef Ackermann

Ob er eine Politik der ruhigen Hand empfiehlt? Aufsichtsratschef Breuer, Vorstandschef Ackermann

Foto: DPA
Betretene Miene trotz guter Nachrichten: Deutsche-Bank-Chef Ackermann während seiner Rede

Betretene Miene trotz guter Nachrichten: Deutsche-Bank-Chef Ackermann während seiner Rede

Foto: AP
Jetzt heißt es zuhören: Aufsichtsratschef Breuer, Vorstandschef Ackermann auf dem Podium

Jetzt heißt es zuhören: Aufsichtsratschef Breuer, Vorstandschef Ackermann auf dem Podium

Foto: REUTERS
Hab ich Sie richtig verstanden? Breuer blickt kritisch vom Podium

Hab ich Sie richtig verstanden? Breuer blickt kritisch vom Podium

Foto: AP
Volles Haus: Deutsche-Bank-Hauptversammlung in den Frankfurter Messehallen

Volles Haus: Deutsche-Bank-Hauptversammlung in den Frankfurter Messehallen

Foto: REUTERS
150 Protestler und eine Menge Transparente: Demonstration vor der Hauptversammlung

150 Protestler und eine Menge Transparente: Demonstration vor der Hauptversammlung

Foto: DPA