Bosch Von Stuttgart nach Suzhou

Eine halbe Milliarde Euro will der Stuttgarter Zulieferer bis 2007 in China investieren, ein Anfang ist jetzt gemacht. Geforscht und produziert wird im neuen "Technischen Zentrum" nahe Shanghai. Zukunftssicher scheint das Projekt, weil der Nachholbedarf bei elektronischen Sicherheitssystemen für Autos extrem hoch ist.

Suzhou/Stuttgart - Die Bosch-Gruppe eröffnet in Suzhou, rund 80 Kilometer westlich von Shanghai, auf einem Gebiet von 200.000 Quadratmetern ein neues "Technisches Zentrum". Ziel sei eine verstärkte Entwicklung von Produkten, die auf die jeweiligen Märkte zugeschnitten sind, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Die Gesamtinvestitionen betrügen rund 50 Millionen Euro, 220 Mitarbeiter arbeiteten vor Ort an neuesten Entwicklungen, insbesondere auf den Gebieten Automobilelektronik und Bremssysteme. Das Zentrum solle bis 2008 kontinuierlich erweitert werden und dann rund 300 Mitarbeiter beschäftigen, hieß es weiter.

Bosch hatte schon früher angekündigt, im Zeitraum von 2005 bis 2007 insgesamt mehr als 500 Millionen Euro in China investieren zu wollen. Ein Großteil dieser Investitionen ist für den Auf- und Ausbau von Fertigungskapazitäten für die Kraftfahrzeug-Erstausstattung vorgesehen. Bosch bietet seit 2002 das Elektronische Stabilitäts-Programm ESP sowie das Antiblockiersystem ABS auf dem chinesischem Markt an. Seit Dezember 2003 fertigt das Unternehmen in Suzhou bereits ABS-Komponenten.

Nur drei von hundert Autos verfügen über ESP

Besonders gute Chancen rechne sich Bosch in China für sein Elektronisches Stabilitäts-Programm (ESP) aus, sagte Rudolf Colm, Mitglied der Geschäftsführung. "Das Sicherheitsbedürfnis in China wird stärker wachsen. Deswegen rechnen wir uns gute Chancen für unser elektronisches Stabilitäts-Programm aus", sagte Dr. Rudolf Colm, Mitglied der Geschäftsführung der Bosch-Gruppe. Die Ausstattungsquote mit ESP liegt in China derzeit bei rund 3 Prozent und soll sich bis 2008 voraussichtlich verdreifachen. Bosch will 2005 in Suzhou mit der Fertigung für das ESP beginnen.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.