Walter-Bau-Pleite Alles viel schlimmer als angenommen

Der österreichische Baukonzern Strabag will beim Ex-Konkurrenten Walter Bau offenbar 3500 von 4500 Stellen wegrasieren. Von einer derartigen Radikalkur war bisher nicht die Rede. Betriebsrat und Gewerkschaft geben sich aber noch nicht geschlagen.