Fraspa-Verkauf Helaba muss nachlegen

Die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) hat offenbar 900 Millionen Euro für die fünfgrößte Sparkasse Deutschlands, die Fraspa, geboten. Die Stadt Frankfurt als Fraspa-Anteilseignerin hat das Kaufangebot als zu niedrig abgekanzelt.