A380-Premiere Größer geht's nicht

"Europa hat nach den Sternen gegriffen." Bundeskanzler Gerhard Schröder war begeistert vom neuen Superlativ-Flieger A380 - und plädierte für stärkere Kooperationen mit Russland. Drei weitere Staatschefs auf dem Podium und 5000 Premierengäste verfolgten die Show in Toulouse.
Staatschefs im Glück:Bundeskanzler Gerhard Schröder und Frankreichs Präsident Jacques Chirac strahlen vor dem strahlenden Flugzeug

Staatschefs im Glück:Bundeskanzler Gerhard Schröder und Frankreichs Präsident Jacques Chirac strahlen vor dem strahlenden Flugzeug

Foto: DPA
Ein Schlückchen auf Europas Technikwunder: Zwei Gäste stoßen in Toulouse mit Champagner an

Ein Schlückchen auf Europas Technikwunder: Zwei Gäste stoßen in Toulouse mit Champagner an

Foto: DPA
Schröder, Lauda: Vielflieger unter sich. Formel-1-Ikone Niki Lauda besitzt einen Pilotenschein zum Steuern von Jumbo-Jets - und nutzt ihn auch.

Schröder, Lauda: Vielflieger unter sich. Formel-1-Ikone Niki Lauda besitzt einen Pilotenschein zum Steuern von Jumbo-Jets - und nutzt ihn auch.

Foto: DPA
Airbus im neuen Kleid: Das neue Unternehmenslogo auf einer A380 Computersimulation

Airbus im neuen Kleid: Das neue Unternehmenslogo auf einer A380 Computersimulation

Foto: AP
Faszination Technik: Rund 5000 Gäste bestaunen das größte Passagierflugzeug aller Zeiten, den Airbus A380, nach seiner Enthüllung in einer Fertigungshalle in Toulouse

Faszination Technik: Rund 5000 Gäste bestaunen das größte Passagierflugzeug aller Zeiten, den Airbus A380, nach seiner Enthüllung in einer Fertigungshalle in Toulouse

Foto: DPA
Hoch hinaus: Noch vor dem Jungfernflug liegen mehr als 150 Bestellungen vor

Hoch hinaus: Noch vor dem Jungfernflug liegen mehr als 150 Bestellungen vor

Foto: AP
Überflieger: Für den neuen A380 müssen weltweit die Flughäfen angepasst werden

Überflieger: Für den neuen A380 müssen weltweit die Flughäfen angepasst werden

Foto: AP
"Fair und selbstbewusst": Kanzler Schröder rief die EU-Kommission auf, in den kommenden Verhandlungen mit den USA über Subventionen für den Flugzeugbau die europäische Flagge hochzuhalten

"Fair und selbstbewusst": Kanzler Schröder rief die EU-Kommission auf, in den kommenden Verhandlungen mit den USA über Subventionen für den Flugzeugbau die europäische Flagge hochzuhalten

Foto: REUTERS
Noch nie geflogen und schon gefeiert: Der Jungfernflug ist erst für März diesen Jahres vorgesehen

Noch nie geflogen und schon gefeiert: Der Jungfernflug ist erst für März diesen Jahres vorgesehen

Foto: AP
"Wir liegen über Plan": Airbus-Chef Noel Forgeard über die Zahl der Kaufverträge für das größte Passagierflugzeug der Welt

"Wir liegen über Plan": Airbus-Chef Noel Forgeard über die Zahl der Kaufverträge für das größte Passagierflugzeug der Welt

Foto: DPA
Jungfernflug im März 2005: Zur feierlichen Premiere wird der A380 mit einem neuen Logo auf der Heckflosse nur gerollt

Jungfernflug im März 2005: Zur feierlichen Premiere wird der A380 mit einem neuen Logo auf der Heckflosse nur gerollt

Foto: AP
Ein guter Grund zum Umbau von Landeplätzen: Auf Flughäfen weltweit finden derzeit Umbauten statt, um dem Giganten-Flugzeug Platz zum Landen zu verschaffen

Ein guter Grund zum Umbau von Landeplätzen: Auf Flughäfen weltweit finden derzeit Umbauten statt, um dem Giganten-Flugzeug Platz zum Landen zu verschaffen

Foto: Airbus
DaimlerChrysler profitiert: Mit einer Beteiligung von 30 Prozent zählt der Autokonzern zu den größten Anteilseignern an der Airbus-Mutter EADS, die mit dem A380 Renommee gewinnt und nach drei Jahren in die Gewinnzone steuern will

DaimlerChrysler profitiert: Mit einer Beteiligung von 30 Prozent zählt der Autokonzern zu den größten Anteilseignern an der Airbus-Mutter EADS, die mit dem A380 Renommee gewinnt und nach drei Jahren in die Gewinnzone steuern will

Foto: REUTERS
Tank-Rekord: 310.000 Liter Treibstoff füllt der A380 beim Volltanken auf

Tank-Rekord: 310.000 Liter Treibstoff füllt der A380 beim Volltanken auf

Foto: REUTERS
Fütterung: Gepäck und Betten für die Besatzung finden im Bauch des Super-Jumbos Platz

Fütterung: Gepäck und Betten für die Besatzung finden im Bauch des Super-Jumbos Platz

Foto: REUTERS
Brandneue Aufnahme: Schnappschuss vom neuen König der Lüfte aus dem Werk Blaignac bei Toulouse

Brandneue Aufnahme: Schnappschuss vom neuen König der Lüfte aus dem Werk Blaignac bei Toulouse

Foto: AP
Schwer zu verstecken: Der A380 wird rangiert

Schwer zu verstecken: Der A380 wird rangiert

Foto: AP
Klebestreifen-Design: Verhüllungsaktion am Heckflügel

Klebestreifen-Design: Verhüllungsaktion am Heckflügel

Foto: AP
Geöffnet: Spezialisten der Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH aus Ottobrunn bereiten in Dresden einen kompletten Airbus A380-800 für einen mehrjährigen Betriebsfestigkeitsversuch vor (Archivfoto vom 06.10.2004). Der 64 Meter lange Rumpf und die Flügel mit 80 Metern Spannweite werden dabei in einem Stahlgerüst von 190 Druckzylindern vom September 2005 an einer Belastung von 47.500 Flügen unterzogen. Der Langzeittest im Auftrag von Airbus wird bis 2008 dauern.

Geöffnet: Spezialisten der Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH aus Ottobrunn bereiten in Dresden einen kompletten Airbus A380-800 für einen mehrjährigen Betriebsfestigkeitsversuch vor (Archivfoto vom 06.10.2004). Der 64 Meter lange Rumpf und die Flügel mit 80 Metern Spannweite werden dabei in einem Stahlgerüst von 190 Druckzylindern vom September 2005 an einer Belastung von 47.500 Flügen unterzogen. Der Langzeittest im Auftrag von Airbus wird bis 2008 dauern.

Foto: DPA
Raus aus der Endmontage: Im Morgengrauen wird ein Airbus A380 rückwärts aus der Montagehalle im französischen Toulouse gerollt

Raus aus der Endmontage: Im Morgengrauen wird ein Airbus A380 rückwärts aus der Montagehalle im französischen Toulouse gerollt

Foto: DPA
Die erste Reise geht übers Wasser: Airbus-Mitarbeiter verladen in Hamburg-Finkenwerder die Cockpitsektion des neuen Airbus A380 auf ein Binnenschiff

Die erste Reise geht übers Wasser: Airbus-Mitarbeiter verladen in Hamburg-Finkenwerder die Cockpitsektion des neuen Airbus A380 auf ein Binnenschiff

Foto: DPA
In Warteposition: Einige Airbus-Modelle stehen in Hamburg-Finkenwerder bereit für die nächsten Verarbeitungsstufen

In Warteposition: Einige Airbus-Modelle stehen in Hamburg-Finkenwerder bereit für die nächsten Verarbeitungsstufen

Foto: DDP
Tonnenschwere Verpackung: An einem Seetransportgestell für den Airbus A380 arbeitet der Anlagenbauer Marco Becker in der AMAS GmbH Neu Kaliß (Landkreis Ludwigslust). Insgesamt 18 dieser Stahlkonstruktionen für den Wasser- und Straßentransport der einzelnen Rumpfsektionen des "Riesenvogels" waren vom europäischen Flugzeugbauer für rund 2,5 Millionen Euro bestellt worden. Die letzte dieser jeweils bis zu 35 Tonnen schweren Stahlkonstruktionen für den sicheren Transport der Flugzeugteile ab Hamburg-Finkenwerder nach Toulouse soll Anfang 2005 ausgeliefert werden.

Tonnenschwere Verpackung: An einem Seetransportgestell für den Airbus A380 arbeitet der Anlagenbauer Marco Becker in der AMAS GmbH Neu Kaliß (Landkreis Ludwigslust). Insgesamt 18 dieser Stahlkonstruktionen für den Wasser- und Straßentransport der einzelnen Rumpfsektionen des "Riesenvogels" waren vom europäischen Flugzeugbauer für rund 2,5 Millionen Euro bestellt worden. Die letzte dieser jeweils bis zu 35 Tonnen schweren Stahlkonstruktionen für den sicheren Transport der Flugzeugteile ab Hamburg-Finkenwerder nach Toulouse soll Anfang 2005 ausgeliefert werden.

Foto: DPA
Eingepasst: Airbus-Flugzeug vor dem Weitertransport in Hamburg-Finkenwerder

Eingepasst: Airbus-Flugzeug vor dem Weitertransport in Hamburg-Finkenwerder

Foto: DDP
Wie in einem Luxus-Kreuzfahrtschiff: Der großzügige Innenraum im Airbus A380 lässt den Designern viele Möglichkeiten

Wie in einem Luxus-Kreuzfahrtschiff: Der großzügige Innenraum im Airbus A380 lässt den Designern viele Möglichkeiten

Dies ist keine Hotel-Lobby: Der Airbus A380 definiert "Platzverschwendung" im Flugzeug neu

Dies ist keine Hotel-Lobby: Der Airbus A380 definiert "Platzverschwendung" im Flugzeug neu

Unter uns: Höherpreisige Sitzgelegenheiten im fliegenden Wohnzimmer

Unter uns: Höherpreisige Sitzgelegenheiten im fliegenden Wohnzimmer

13 Prozent weniger Verbrauch: Der Antrieb des A380 verbraucht im Vergleich zum betagten Konkurrenten B747 eine ordentliche Portion weniger Kerosin

13 Prozent weniger Verbrauch: Der Antrieb des A380 verbraucht im Vergleich zum betagten Konkurrenten B747 eine ordentliche Portion weniger Kerosin

Foto: Airbus
Rekord-Spannweite: Von Flügelspitze zu Flügelspitze misst der A380 knapp 80 Meter

Rekord-Spannweite: Von Flügelspitze zu Flügelspitze misst der A380 knapp 80 Meter

Foto: Airbus
Für 207 Millionen Euro zu haben: Für den A380 Airbus liegen bereits mehr als 150 Bestellungen vor

Für 207 Millionen Euro zu haben: Für den A380 Airbus liegen bereits mehr als 150 Bestellungen vor

Foto: Airbus
Mehr lesen über