KarstadtQuelle Sanierungsoffizier soll helfen

Der angeschlagene Konzern wird nach Informationen von manager magazin die Stelle eines Chief Restructuring Officers schaffen. Der Sanierer soll den Vorstand bei der Rettung von KarstadtQuelle unterstützen.

Hamburg - Der Aufsichtsrat des angeschlagenen Versand- und Warenhauskonzerns KarstadtQuelle  wird auf Wunsch der Gläubigerbanken einen Chief Restructuring Officer (CRO) berufen. Dies berichtet das manager magazin in seiner neuen Ausgabe, die am Freitag (19. November) erscheint.

Der Manager soll, frei von Tagesarbeit und unbelastet von der Unternehmensgeschichte, die Umsetzung des Sanierungsprogramms forcieren; das Konzept war am 10. November von der Unternehmensberatung Roland Berger als tragfähig bewertet worden. Nach Informationen von manager magazin könnte der Sanierer noch in diesem Jahr ernannt werden, spätestens in der Aufsichtsratssitzung des Unternehmens am 22. Dezember.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.