Karstadt-Sanierung Die Streichliste

Welchen Karstadt-Filialen droht das Aus? Welche bleiben künftig im Konzern? manager-magazin.de nennt die Häuser, die von der Sanierung betroffen sind. Von A wie Aschaffenburg bis W wie Wolfenbüttel.

Düsseldorf/Hamburg - Der KarstadtQuelle-Vorstand steuert bei der Umsetzung seines Sanierungskonzepts auf einen offenen Konflikt mit den Arbeitnehmern zu. Die Gewerkschaft Verdi und der Gesamtbetriebsrat teilten am Dienstag in einer gemeinsamen Erklärung mit, wesentliche Teile des Konzepts seien "gegen die Stimmen" der Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat durchgesetzt worden.

Die drastischen Einschnitte beim angeschlagenen Warenhaus- und Versandhandelskonzern  haben nach Darstellung der Gewerkschaft Folgen für jeden fünften Beschäftigten. Mehr als 20.000 Mitarbeiter seien von Personalabbau, Ausgliederungen oder Verkauf betroffen, berichtete Verdi am Dienstag in Berlin.

Für das Kerngeschäft, die traditionsreiche Warenhauskette, bedeute der Sanierungskurs nach Einschätzung der Arbeitnehmervertreter faktisch die Zerschlagung. 77 kleinere Häuser sollen verkauft, 10 größere Filialen und 4 Sporthäuser ebenfalls verkauft oder geschlossen werden. Für die verbleibenden 89 Filialen und 21 Sporthäuser habe der Vorstand einen drastischen Personalabbau in der Größenordnung von 4000 Stellen angekündigt.

Am Wochenende teilte Karstadt mit, die Neuausrichtung der 77 kleineren Häusern (unter 8000 Quadratmeter Verkaufsfläche) sehe "ausdrücklich nicht die Schließung" vor. Das Sanierungsprogramm unter dem Titel "Karstadt Kompakt" sei vielmehr so angelegt, dass die 77 Häuser im Laufe von drei Jahren an Investoren oder Partner abgegeben werden.

Hier die aktuelle Streichliste:

KarstadtQuelle: Filialen zum Verkauf

Unternehmen Ort Straße MA*
Karstadt Warenhaus Aschaffenburg Fabrikstraße 148
Karstadt Hertie Berlin Turmstraße 105
Karstadt Warenhaus Berlin Berliner Straße 147
Karstadt Warenhaus Berlin Hauptstraße 89
Karstadt Warenhaus Bietigheim Kronenplatz 67
Karstadt Warenhaus Bingen (Rhein) Basilikastraße 57
Karstadt Warenhaus Bocholt Neutorplatz 130
Karstadt Warenhaus Cuxhaven Nordersteinstraße 103
Karstadt Warenhaus Beggendorf Oberer Stadtplatz 128
Karstadt Warenhaus Delmenhorst Lange Straße 62
Karstadt Warenhaus Dinslaken Neutorplatz 108
Karstadt Warenhaus Dortmund Aplerbecker Marktplatz 65
Karstadt Warenhaus Duisburg Kometenplatz 36
Karstadt Warenhaus Duisburg Kirchstraße 40
Karstadt Warenhaus Elmshorn Alter Markt 131
Karstadt Warenhaus Erkrath Bongardstraße 54
Karstadt Warenhaus Eschwege Stad 111
Karstadt Warenhaus Eschweiler Otto-Wels-Straße 64
Karstadt Warenhaus Essen Altenessener Straße 76
Karstadt Warenhaus Essen Rüttenscheider Straße 126
Karstadt Warenhaus Essen Gerichtsstraße 56
Karstadt Warenhaus Essen Hansastraße 38
Karstadt Warenhaus Garbsen Auf der Horst 61
Karstadt Warenhaus Geldern Markt 27
Karstadt Warenhaus Gelsenkrichen Hochstraße 106
Karstadt Warenhaus Gladbeck Hochstraße 27
Karstadt Warenhaus Gronau Schulstraße 66
Karstadt Warenhaus Hamburg Bramfelder Dorfplatz 141
Karstadt Warenhaus Hamburg Eppendorfer Landstraße 166
Karstadt Warenhaus Hamburg Krohnstieg 131
Karstadt Warenhaus Hamburg Marktpassage Harburg 136
Karstadt Warenhaus Hamburg Fuhlsbüttler Straße 157
Karstadt Warenhaus Hameln Osterstraße 55
Karstadt Warenhaus Hattingen GroßeWeilstraße 136
Karstadt Warenhaus Herdecke Mühlenstraße 41
Karstadt Warenhaus Herne Bahnhofstraße 114
Karstadt Warenhaus Hilden Mittelstraße 65
Karstadt Warenhaus Höxter Am Markt 50
Karstadt Warenhaus Hückelhoven Parkhofstraße 62
Karstadt Warenhaus Husum Großstraße 138
Karstadt Warenhaus Idar Oberstein Auf der Idar 69
Karstadt Warenhaus Itzehoe Breite Straße 136
Karstadt Warenhaus Kamen Kampstraße 70
Karstadt Warenhaus Köln Florenzer Straße 122
Karstadt Warenhaus Köln Friedrich-Ebert-Platz 125
Karstadt Warenhaus Laatzen Robert-Koch-Straße 105
Karstadt Warenhaus Langenfeld Solinger Straße 74
Karstadt Warenhaus Marl Marler Straße 110
Karstadt Warenhaus Meschede Winziger Platz 100
Karstadt Warenhaus Mettmann Talstraße 51
Karstadt Warenhaus Minden Bäckerstraße 136
Karstadt Warenhaus Mölln Hauptstraße 52
Karstadt Warenhaus München Winterhuder Straße 96
Karstadt Warenhaus München Tegernseer Landstraße 91
Karstadt Warenhaus München Fürstenrieder Straße 76
Karstadt Warenhaus Nettetal Bocholtzstraße 45
Karstadt Warenhaus Neustadt Bachgängel 132
Karstadt Warenhaus Niebüll Hauptstraße 17
Karstadt Warenhaus Peine Lindenstraße 83
Karstadt Warenhaus Remscheid Kölner Straße 70
Karstadt Warenhaus Rendsburg Altstädter Markt 92
Karstadt Warenhaus Rheine Matthiasstraße 128
Karstadt Warenhaus Schleswig Stadtweg 57
Karstadt Warenhaus Stade Steile Straße 143
Karstadt Warenhaus Tuttlingen Bahnhofstraße 66
Karstadt Warenhaus Velbert Freidrichstraße 110
Karstadt Warenhaus Weiden Ringstraße 89
Karstadt Warenhaus Wesseling Flach-Fengler-Straße 48
Karstadt Warenhaus Wilhelmshaven Marktstraße 96
Karstadt Warenhaus Wismar Rudolph-Karstadt-Platz 71
Karstadt Warenhaus Wolfenbüttel Löwenstraße 117
* Mitarbeiter. Quelle: Verdi

Der Sanierungsplan in Kürze

Der Sanierungsplan in Kürze

Das milliardenschwere Sanierungsprogramm von KarstadtQuelle-Chef Christoph Achenbach sieht folgende Einschnitte vor:

Warenhäuser

  • Verkauf von 77 kleineren Karstadt-Filialen mit insgesamt 4200 Vollzeit-Beschäftigten, alternativ auch Teil- oder Komplettvermietung


  • Schließung oder Verkauf von 15 weiteren Karstadt-Häusern


  • Konzentration auf verbleibende 89 Warenhäuser mit "geschärftem Profil"


  • Verkauf der Ketten Wehmeyer, SinnLeffers, Runners Point, Golf House mit mehr als 5500 Beschäftigten

Versandhandel

  • Steigerung des Auslandsgeschäftes am Versandhandelsumsatz von 24 auf 28 Prozent in 2006 mit Markteintritt von Quelle und Neckermann in 14 Ländern


  • Abgrenzung der Marken Quelle und Neckermann mit unterschiedlichen Zielgruppen


  • Abschaffung der bisherigen Hauptkataloge, Ersatz durch "schlankere Werbemittel"


  • Ausbau der Bereiche Online-Versand und Spezialversand

Dienstleistungen

  • Konzentration auf handelsnahe Dienstleistungen


  • Verkauf oder Outsourcing von Unternehmen: IT, Logistik, Fitness sowie der Beteiligung an dem Joint Venture mit dem Kaffeehausbetreiber Starbucks

Immobilien

  • Ausgliederung der Immobilien aus dem Handelsgeschäft bis 2006 in ein börsennotiertes Unternehmen

Belegschaft

  • Kürzung von Gehaltskomponenten und Urlaub bei Management und Führungskräften


  • Beitrag der Belegschaft, dabei betriebsbedingte Kündigungen wahrscheinlich

Finanzen

  • keine Dividende 2004 und 2005


  • Erhöhung des Eigenkapitals um 500 Millionen Euro


  • umfassende Kostensenkungen


  • Aufwand für Bewertungsmaßnahmen 820 Millionen Euro, u. a. für Wertberichtigungen, Abschreibungen, Rückstellungen


  • Aufwand für Restrukturierungsmaßnahmen 550 Millionen Euro, darunter vor allem Personal-Anpassungsmaßnahmen