Russland "Das Misstrauen sitzt tief"

Déjà-vu in Russlands Geldhäusern: Wie schon 1998 drängeln sich tausende Bürger vor den Bankschaltern und heben ihre Ersparnisse ab. Gerüchte und eine von der Zentralbank gesteuerte Marktbereinigung zwingen die kleinen Institute in die Knie. Droht eine neue Finanzkrise?
Von Harald Grimm