Yukos Russland droht ein herber Rückschlag

Die Frist für die Steuernachzahlung in Höhe von 3,4 Milliarden Dollar ist verstrichen. Nun stellt sich der Ölkonzern auf Zwangspfändungen ein: Für das Investitionsklima in Russland und die weitere Privatisierung der ehemaligen Sowjetwirtschaft hätte dies verheerende Folgen.