DaimlerChrysler Neuer Investor für Mitsubishi

Mitsubishi Motors wird voraussichtlich am Dienstag einen neuen strategischen Investor präsentieren. Der Anteil von DaimlerChrysler an MMC dürfte dann deutlich sinken.

Tokio - Die Mitsubishi Motors Corp (MMC) wird einem Zeitungsbericht zufolge am Dienstag ihren neuen strategischen Investor vorstellen. Dies äußerte Rüdiger Grube, Vorstand für Konzernentwicklung der DaimlerChrysler AG, Stuttgart, am Rande einer Konferenz der Automobilzeitung "Automotive News Europe", wie das "Wall Street Journal Europe" am Montag auf seiner Internetseite berichtet.

Namen wollte Grube nicht nennen. Die geplante Kapitalspritze des neuen Investors werde den DaimlerChrysler-Anteil an MMC auf 20 bis 25 Prozent verwässern, erklärte der Vorstand. Derzeit hält der Stuttgarter Automobilkonzern 37 Prozent.

Am Montag hatte die japanische Zeitung "Yomiuri" berichtet, die US-Investmentbank J.P. Morgan Chase & Co und die Kapitalanlagegesellschaft Phoenix Capital Co wollten ihr geplantes Investment in MMC erhöhen.

Kurz zuvor hatte die Rückrufaktion beim Nutzfahrzeugbauer Mitsubishi Fuso für weitere Irritationen bei DaimlerChrysler gesorgt. DaimlerChrysler-Vorstand Eckhard Cordes hatte gesagt, man behalte sich Schadenersatzforderungen gegen Mitsubishi vor: Bei Fuso seien in den 90er Jahren "Qualitätsprobleme systematisch vertuscht worden".