Olympia-Blamage "Es tut sehr, sehr weh"

Mit "Hingabe und Herzblut" hatte Leipzig für die Ausrichtung der Sommerspiele 2012 gekämpft. Allein, es half nichts. Schon bei der Vorausscheidung fiel der deutsche Kandidat durch. Im Rennen sind nunmehr fünf Megametropolen.
Niederlage: Ein Papier mit dem Leipziger Olympia-Logo liegt am Boden nach der Entscheidung des IOC

Niederlage: Ein Papier mit dem Leipziger Olympia-Logo liegt am Boden nach der Entscheidung des IOC

Foto: AP
Enttäuscht: Leipzigs Oberbürgermeister Wolfgang Tiefensee nach der IOC-Entscheidung

Enttäuscht: Leipzigs Oberbürgermeister Wolfgang Tiefensee nach der IOC-Entscheidung

Foto: REUTERS
Enttäuschte Hoffnungen: Die Leipziger haben sich für ihre Stadt eingesetzt - umsonst

Enttäuschte Hoffnungen: Die Leipziger haben sich für ihre Stadt eingesetzt - umsonst

Foto: DPA
Die Partystimmung ist passé: Auch in Rostock, wo die Segelwettbewerbe ausgetragen werden sollten, war die Stimmung schlecht

Die Partystimmung ist passé: Auch in Rostock, wo die Segelwettbewerbe ausgetragen werden sollten, war die Stimmung schlecht

Foto: DPA
Kein Stich für den deutschen Kandidaten: Auf dem Nikolaikirchhof haderten die Leipziger mit der Entscheidung

Kein Stich für den deutschen Kandidaten: Auf dem Nikolaikirchhof haderten die Leipziger mit der Entscheidung

Foto: DDP
Den Tränen nahe: Mit vollem Einsatz haben sich die Leipziger auf Olympia vorbereitet

Den Tränen nahe: Mit vollem Einsatz haben sich die Leipziger auf Olympia vorbereitet

Foto: REUTERS