Otto Sprung im Spiegel

Im Streit um den angeschlagenen US-Handelskonzern Spiegel zieht Mehrheitseigner Otto die Notbremse. Nachdem eine Einigung mit den Gläubigerbanken zuletzt scheiterte, soll das Unternehmen nun zerschlagen und in Teilen veräußert werden.