Mannesmann-Prozess Folgen einer "Stillen Post"

Die Millionenprämien für Mannesmanns Topmanager wurden trotz der Bauchschmerzen der KPMG-Prüfer gezahlt. Dennoch - Hauptbegünstigter Klaus Esser pocht heute vor Gericht darauf, dass selbst ein Staatsanwalt den Vorgang für rechtens hielt. manager-magazin.de berichtet aus dem Gerichtssaal.
Von Arne Stuhr, Christian Buchholz und Matthias Kaufmann