Mannesmann-Prozess Keine Lernkurve bei der Deutschen Bank

Nach Eröffnung des Gerichtsverfahrens ist das Ansehen der Deutschen Bank im Spiegel der Medien stark gesunken. In der Bankersprache wäre das mit dem Debakel einer Eigenkapitalrate unter 5 Prozent vergleichbar. In solchen Fällen ziehen Banker die Reißleine. Warum sollten sich Journalisten anders verhalten?
Von Roland Schatz