DaimlerChrysler Hubraum-Offensive

Durango, Viper & Co. sollen schon bald neue Käufer finden. DaimlerChrysler will nach einem Medienbericht die Chrysler-Marke Dodge 2004 in Europa einführen.

Hamburg - Nach der Ankündigung von Chrysler, den Absatz in Deutschland in den nächsten Jahren um 75 Prozent steigern zu wollen, plant der amerikanische DaimlerChrysler-Konzernteil nun, Dodge-Modelle nach Übersee zu verfrachten.

Ab Frühjahr soll die bislang vor allem in den USA vertriebene Automarke in Europa angeboten werden, berichtet die "Financial Times Deutschland" ohne Nennung einer Quelle. Der Vorstand habe in der vergangenen Woche die Expansion beschlossen.

Details über den genauen Zeitpunkt der Einführung, die Kosten sowie die Gestaltung einer Marketing-Kampagne würden entweder bei der Detroit Autoshow Anfang Januar oder beim Genfer Autosalon im März bekannt gegeben, hieß es in dem Zeitungsbericht weiter. Die Markteinführung sei ein wichtiger Schritt in der Bemühung des Konzerns, Dodge zu einer globalen Automarke zu machen.

Caravan: 7-Sitzer mit bis zu 3,3 Litern Hubraum

Caravan: 7-Sitzer mit bis zu 3,3 Litern Hubraum

SRT-4: 100-Watt-Subwoofer inklusive

SRT-4: 100-Watt-Subwoofer inklusive

Magnum: Läuft ab 2004 vom Band

Magnum: Läuft ab 2004 vom Band

Durango: 3,7 Liter V6 oder 5,7 Liter V8

Durango: 3,7 Liter V6 oder 5,7 Liter V8

Bullige Optik: Dodge verkauft rund 1,26 Millionen Fahrzeuge pro Jahr

Bullige Optik: Dodge verkauft rund 1,26 Millionen Fahrzeuge pro Jahr

Ram SRT-10: In 5 Sekunden auf 60 Meilen pro Stunde

Ram SRT-10: In 5 Sekunden auf 60 Meilen pro Stunde




Titel:
Bitte klicken Sie einfach auf ein Bild,
um zur Großansicht zu gelangen.

Dodge ist in den USA eine sehr beliebte Marke, die im vergangenen Jahr 1,26 Millionen Autos absetzte. Bekannt ist vor allem der Truck Dodge Durango (3,7 Liter V6 oder 5,7 Liter V8). In Europa am populärsten dürfte der Sportwagen Viper (8,3 Liter Hubraum, 506 PS) sein, der im Motorsport Erfolge feiert und als bislang einziges Dodge-Modell auch in Deutschland zu kaufen ist.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.