Siemens Ab in den Osten

Der Elektrokonzern Siemens will im Zuge der EU-Osterweiterung vermehrt Arbeitsplätze in Beitrittsländer auslagern. Ein Drittel aller Entwicklungsarbeiten könnte an Niedriglohnstandorten geleistet werden.