Dresdner Bank Der Kahlschlag geht weiter

Die Konzernmutter Allianz will nach Presseberichten offenbar bei ihrer Bank zusätzlich tausende Stellen streichen. Zugleich liefen Gespräche über den Verkauf der Investmentsparte Dresdner Kleinwort Wasserstein.