WestLB Jürgen und die Kaufofferte

Sie will - er offenbar auch. Nach Differenzen mit dem Arbeitgeber hatte Topmanagerin Robin Saunders in London erklärt, sie könne das komplette von ihr verwaltete Portfolio der WestLB aufkaufen. Der Gedanke scheint Vorstandschef Jürgen Sengera offenbar gar nicht abwegig.

Frankfurt/London - WestLB-Chef Jürgen Sengera schließt einen Verkauf des Portfolios der Londoner Tochter Principal Finance an deren umstrittene Chefin Robin Saunders nicht aus.

Auf die Frage, ob er das Portfolio auch an Frau Saunders verkaufen würde, sagte Sengera der "Wirtschaftwoche": "Das kann ich heute nicht sagen. Es hängt davon ab, wie viel das Portfolio wert ist und ob es in gute, sichere Hände übergeht."

Die WestLB lässt den Wert des Principal-Finance-Portfolio derzeit von zwei Investmentbanken feststellen. Sengera betonte allerdings, dass ein Verkauf nur "eine Alternative unter mehreren" sei. Saunders hatte bereits ihr Interesse an einem Kauf, nach dem sie sich selbständig machen wolle, signalisiert.

Im Mai hatte Sengera noch kompromisslos zu der Sparte und deren Chefin Saunders gestanden. Er betonte vor sechs Wochen noch, dass die WestLB seit 1998 die Hälfte ihres durchschnittlichen Jahresüberschusses mit Spezialfinanzierungen verdient habe.

2002 hatte die WestLB auf die riskanten Kredit- und Beteiligungsgeschäfte der Bank in London unter Federführung von Saunders hohe Wertberichtigungen vornehmen müssen. Dabei waren allein 430 Millionen Euro für die Beteiligung und die Kreditvergabe an den TV-Geräteverleiher Box Clever abgeschrieben worden.

Im Fall Box Clever läuft zudem eine Untersuchung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Der Bericht hierzu wird am 18. Juni erwartet.

Am 2. Juli will sich der Aufsichtsrat der WestLB in einer Sondersitzung mit dem BaFin-Bericht befassen. Bis dahin soll auch das Bewertungsergebnis der Principal-Finance-Sparte vorliegen. Vom Ergebnis des BaFin-Berichts dürfte abhängen, ob die Anteilseigner der Bank personelle Konsequenzen ziehen werden.

WestLB: Sieben Tage bis zum Showdown WestLB: Rote Zahlen statt roter Filz WestLB: Jürgen Sengeras Femme fatale

Mehr lesen über Verwandte Artikel