Bayerische Landesbank Stellenabbau auf doppeltes Maß geschraubt?

Nach internen Prognosen sollen 2000 Arbeitsplätze auf der Kippe stehen - doppelt so viele, wie bisher geplant. Die staatliche Landesbank dementiert den Plan.

München - Die Bayerische Landesbank will nach Informationen des "Münchner Merkur" doppelt so viele Stellen abbauen wie bisher bekannt. Wie das Blatt (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf Konzernkreise berichtet, sind nach internen Prognosen rund 2000 Arbeitsplätze bedroht.

Gegenüber manager-magazin.de bestritt Banksprecher Matthias Priwitzer einen ausgedehnten Streichungsplan: "Diese Zahl ist nicht richtig." Seit Herbst vergangenen Jahres habe die BayernLB bereits rund 300 Stellen abgebaut, weitere 700 sollen nach den Worten des BayernLB-Vorstandschefs Werner Schmidt folgen. An diesem Plan und an den Dimensionen habe sich bis heute nichts geändert, so Priwitzer.

Laut "Münchener Merkur" dagegen ist die Bank gezwungen, den Arbeitsplatzabbau erheblich zu forcieren. Die Konzernspitze rechne mit dem Wegfall der 2000 Stellen - hauptsächlich in der Münchner Zentrale und bei der Zweigstelle Nürnberg - bis Ende nächsten Jahres.

Kirch-Kredit als Auslöser der Misere

Dabei werden als Hauptursachen die riskanten Kredite an die zusammengebrochene Kirch-Gruppe genannt. Die BayernLB war größter Kreditgeber für das zusammengebrochene Firmenimperium von Leo Kirch.

Nach Angaben des BayernLB-Sprechers bezieht sich der Plan zum Abbau von 1000 Stellen nur auf die Gesamtbank und nicht auf die vollkonsoliderten Töchter, zu deren wichtigsten die Deutsche Kreditbank in Berlin, die Landesbank Saar und die ungarische Außenhandelsbank zählen. Für den Standort Nürnberg sei ein Abbau von 67 Stellen geplant, weitere Details dazu, wann und wo der Kürzungsplan künftig greifen soll, nannte Priwitzer nicht.

Die Mitarbeiterzahl der Gesamtbank gibt die BayernLB zum Jahresende 2002 mit 5932 an, bereits 6,5 Prozent weniger als 2001. Konzernweit, also inklusive der Töchter, waren für die BayernLB vor fünf Monaten 9605 Mitarbeiter tätig.

Verwandte Artikel

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.