Angriff auf den Irak Chronik eines angekündigten Krieges

Vier Monate nach dem 11. September 2001 zählte US-Präsident George W. Bush den Irak neben Iran und Nord-Korea wegen angeblicher Massenvernichtungswaffen in ihrem Besitz zu einer "Achse des Bösen". Spätestens damit begann eine Eskalation, die am Ende auch von der Uno nicht mehr zu stoppen war. Die Ereignisse im Überblick.