Statistik Ausfuhren für 647 Milliarden Euro

Während der Import 2002 zurückging, konnte Deutschland beim Export einen Rekord verbuchen.

Wiesbaden - Die deutschen Exporte sind 2002 um etwa ein Prozent auf 647 Milliarden Euro gestiegen. Damit liegen die Ausfuhren voraussichtlich auf Rekordniveau, wie das Statistische Bundesamt am Montag nach ersten Schätzungen mitteilte. Bei den Einfuhren rechnet das Bundesamt mit einem Rückgang gegenüber 2001 um vier Prozent auf 520 Milliarden Euro.

Die Ausfuhren in die Länder der Europäischen Union stiegen der Schätzung zufolge um ein Prozent auf 353 Milliarden Euro, die Exporte in Drittländer um zwei Prozent auf 294 Milliarden Euro. Die Importe aus EU-Ländern sanken dagegen voraussichtlich um fünf Prozent auf 286 Milliarden Euro. Beim Handel mit Ländern außerhalb der Europäischen Union wurde ein Minus von vier Prozent auf 234 Milliarden Euro verzeichnet.

Verwandte Artikel