HeidelbergCement Höchststrafe für Betonköpfe

Dem Unternehmen droht wegen angeblicher Preisabsprachen eine Strafe von bis zu 400 Millionen Euro. Doch auch die Konkurrenz soll bluten. Das Bundeskartellamt hat insgesamt 30 Unternehmen durchsucht.