Mobilcom Aufschub für UMTS-Schulden

Der angeschlagene Mobilfunker erhält offenbar von den Banken 14 Tage Galgenfrist.

Büdelsdorf - Die Banken werden den am Donnerstag fällig werdenden UMTS-Kredit der Mobilcom AG  in Höhe von 4,7 Milliarden Euro wahrscheinlich um weitere zwei Wochen verlängern. Das erfuhr die Nachrichtenagentur VWD am Donnerstag aus gut informierten Kreisen.

Damit würden die Banken weiter darauf vertrauen, dass sich Mobilcom mit der France Telecom in naher Zukunft über die Schulden des deutschen Mobilfunkunternehmens einigt, hieß es in den Kreisen. Mobilcom will sich am späten Nachmittag zur UMTS-Kredit-Refinanzierung äußern.

Der Aufsichtsrat von der Büdelsdorfer hatte am Mittwoch in Berlin bis in den Abend hinein getagt und sich über den Stand der Verhandlungen informieren lassen. Ob und welche Beschlüsse gefasst worden sind, wurde nicht bekannt. Das Gremium hatte Stillschweigen über mögliche Ergebnisse vereinbart.

Mehr lesen über