Aldi/Lidl Steaks, Schnitzel und Gulasch

Deutschlands größte Discount-Ketten wollen ab Frühjahr 2003 auch Frischfleisch anbieten.

Düsseldorf - Der schwäbische Lebensmittel-Discounter Lidl wird voraussichtlich vom kommenden Jahr an auch Frischfleisch verkaufen. Wie das Handelsblatt in seiner Freitagausgabe berichtet, folgt Lidl damit seinem schärfsten Konkurrenten Aldi. Dem Discounter der Albrecht-Brüder wird schon länger nachgesagt, ebenfalls im kommenden Jahr mit dem Verkauf von Frischfleisch zu beginnen. Aus unternehmensnahen Kreisen verlautete dazu, dass Lidl wahrscheinlich im kommenden Frühjahr Frischfleisch in sein Sortiment aufnehmen werde.

Lidl und Aldi werden dem Vernehmen nach zunächst nur ein begrenztes Programmangebot bei Frischfleisch bereithalten. Beide Unternehmen wollen sich auf besonders beliebte Produkte wie Steaks, Schnitzel und Gulasch konzentrieren. Das Fleisch soll in den beiden Discountmärkten als Selbstbedienungsware verkauft werden. In der Fleischbranche wird erwartet, dass die Preise für Frischfleisch durch die Offensive der Discounter unter Druck geraten. Probleme könnten auch mittelständische Fleischer bekommen.

Reichste Deutsche: Die Albrecht-Brüder Reichste Deutsche: Lidl-Chef Dieter Schwarz