DaimlerChrysler Mit "Pre-Safe" gilt Safety first

Mit einer Weltneuheit will der Konzern die Absatzzahlen der S-Klasse auf hohem Niveau halten.

Stuttgart – DaimlerChrysler  versucht den Absatz seiner S-Klasse-Modelle auf hohem Niveau zu stabilisieren. Das Modell, das seit 1998 weltweit über 325.000 Mal verkauft wurde, führt laut Hersteller mit einem Marktanteil von über 50 Prozent weltweit die Spitze des Luxussegments an.

Damit das auch weiterhin so bleibt, stattet DaimlerChrysler die S-Klasse nun im Rahmen der Modellpflege mit neuen Technologien aus. Das teilte DaimlerChrysler am Dienstag in Stuttgart mit.

Ab Herbst soll die S-Klasse, Mercedes profitabelstes Modell, mit dem neuen Insassenschutzsystem "Pre-Safe" ausgestattet werden. Bei dem System handle es sich laut Unternehmen um eine Weltneuheit.

"Pre-Safe" erkenne Unfälle im Entstehen

Das vorausschauende System könne mit Sensoren einen möglichen Unfall im Entstehen erkennen. Es reagiere auf einen kritischen Fahrzustand und aktiviere dann verschiedene Sicherheitsmaßnahmen.

So würden bei der Gefahr eines Unfalls unter anderem die Gurte gestrafft, gleichzeitig schließe sich das Schiebedach. Außerdem würden danach automatisch die Sitze in eine günstige Position gebracht, um sich optimal gegen einen Crash zu schützen. Die Höhe der Entwicklungskosten wollte ein Sprecher des Unternehmens auf Anfrage von manager-magazin.de nicht nennen.

Umsatzrendite von sieben Prozent

Äußerlich werde sich die modellgepflegte S-Klasse nur wenig verändert. Wichtigstes neues Merkmal sei die Klarglas-Optik der Scheinwerfer. Die Preise für die modifizierte S-Klasse wurden noch nicht mitgeteilt.

DaimlerChrysler erwirtschaftete im ersten Halbjahr 2002 mit Pkw der Marke Mercedes-Benz und Smart 25 Milliarden Euro und damit fast 33 Prozent des Gesamtumsatzes. Der Gewinnbeitrag lag mit 1,5 Milliarden Euro bei über 50 Prozent. Schätzungen zufolge liegt die Umsatzrendite der S-Klasse bei bis zu neun Prozent.

DaimlerChrysler: Gute Zeiten, schlechte Zeiten 

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.