Deutsche Bank In Verkaufslaune

Die Bank denkt über Aktienrückkäufe nach. Das Geld soll aus Beteiligungsverkäufen erlöst werden.

Frankfurt - Auf der nichtöffentlichen Investorenkonferenz der Deutschen Bank in Frankfurt soll der Konzern den Verkauf weiterer Beteiligungen angekündigt haben. Dies gehe aus einem Papier hervor, dass der Nachrichtenagentur Reuters vorliegen soll. Die Erlöse aus dem Verkauf von Unternehmensbeteiligungen könnten für einen denkbaren Aktienrückkauf eingesetzt werden. Die Aktie schloss am Donnerstag 1,33 Prozent fester bei 67,90 Euro.

Das Bundesaufsichtsamt für den Wertpapierhandel (BaWe) hat inzwischen wegen der Konferenz der Deutschen Bank Ermittlungen eingeleitet. Das BaWe untersuche dabei, was die an der Konferenz beteiligten Firmen präsentiert und gesagt haben. Möglicherweise muss sich Deutschlands größte Bank anschließend mit dem Vorwurf auseinandersetzen, Insider-Informationen an ausgewählte Investorengruppen weitergegeben zu haben. Die Ankündigung der Beteiligungsverkäufe könnte dazugehören.

Verwandte Artikel

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.