Deutsche Bank Unter einem Dach

Das Investmentgeschäft mit Immobilien wird gebündelt und künftig von New York aus geleitet.

Die Deutsche Bank  hat am Mittwoch bekannt gegeben, dass sie die Investmentgeschäfte ihrer Immobilien-Unternehmen Deutsche Asset Management (Australien), Deutsche Grundbesitz (Deutschland), Deutsche Bank Real Estate Private Equity Group (London), DB Realty Mezzanine Investment Funds (New York) und Deutsche Bank Fondimmobiliari SGR (Italien) zusammengefasst hat, um eine weltweit integrierte Immobilieninvestmentplattform zu schaffen. Die gemeinsamen Geschäfte werden unter der Leitung von Richard M. Gunthel von New York aus geführt und werden unter dem globalen Namen DB Real Estate vermarktet.

DB Real Estate beschäftigt mehr als 500 Immobilienprofis in 13 Filialen weltweit. Die Produktpalette umfasst sowohl Kerninvestitionen, werterweiterte Investitionen als auch Investitionen im Bereich der öffentlich gehandelten Immobilienwertpapiere. Mit mehr als 21 Milliarden US-Dollar im Anlagebereich wird DB Real Estate laut Deutscher Bank zum zweitgrößten Anlageberater im Bereich Grundbesitz und Immobilienwertpapiere weltweit.