Wal-Mart Kühltruhe schlägt Öl und Autos

Der Discounter ist jetzt - gemessen am Umsatz - das größte Unternehmen der Welt.

Bentonville - Der Schritt aufs Siegertreppchen - vorbei an ExxonMobil und General Motors - gelang Wal-Mart durch einen weiteren Umsatzsprung. Im Geschäftsjahr 2001/2002 (31. Januar) betrug dieser immerhin 13,85 Prozent. Insgesamt setzte Wal-Mart 217,8 Milliarden Dollar um. Die Steigerung des Gewinns konnte mit dem stürmischen Wachstum allerdings nicht ganz mithalten. Er stieg um lediglich sechs Prozent auf 6,7 Milliarden Dollar, wie das Unternehmen in Bentonville (US-Staat Arkansas) mitteilte.

"Wir hatten ein schwieriges Jahr mit einem guten Ende", gab sich Wal-Markt-Konzernchef Lee Scott trotzdem zufrieden. Das Unternehmen habe das Ziel zwar nicht erreicht, den Gewinn pro Aktie im vierten Quartal ebenso stark aufzustocken wie den Umsatz, doch sei die Zuwachsrate dreimal höher als in den ersten sechs Monaten gewesen, betonte er.

Der Wal-Mart-Umsatz hatte sich im vierten Quartal um 13,5 Prozent auf 64,2 Milliarden Dollar erhöht, der Gewinn war um 9,2 Prozent auf 2,2 Milliarden Dollar gegenüber dem entsprechenden Vorjahresabschnitt gestiegen.

Erleichtert wurde das stürmische Wachstum nach Darstellung von Branchenkennern auch durch die Probleme, mit denen der zweitgrößte amerikanische Discount-Einzelhändlers Kmart zu kämpfen hatte, der vor einigen Wochen Konkurs anmelden musste.