Philip Morris Fragwürdiger Höhenflug

Der Zigaretten- und Nahrungsmittelriese will aus Imagegründen seinen Namen opfern.

New York - Der weltgrößte Zigarettenhersteller Philip Morris  will seinen Firmennamen in Altria Group Inc. ändern. Dies hat Philip Morris am Donnerstag nach Börsenschluss in New York mitgeteilt. Damit will der Konzern deutlich machen, dass zu der Unternehmensholding auch die Lebensmitteltochter Kraft und die Brauereitochter Miller Brewing gehören.

Kritiker des Marlboro-Produzenten sehen darin allerdings den Versuch, sich vom negativen Image des Zigarettengeschäfts zu lösen. Allerdings ist dieses der mit Abstand wirtschaftlich lukrativste Teil des Konzerns.

Die operativen Töchter Philip Morris USA, Philip Morris International, Kraft Foods und Miller Brewing sollen ihre Firmennamen beibehalten. Die Philip-Morris-Aktionäre sollen den neuen Firmennamen auf der nächsten Hauptversammlung im April 2002 genehmigen.

Der neue Name "Altria" wurde mit Bezug auf das lateinische Wort "altus" (höher) gewählt. Er soll zeigen, dass die Firmengruppe "höher streben" will, um größere finanzielle Stärke und Wachstum zu erreichen.