Deutsche Bank Frankfurter Chaostage

Nachdem die Quartalszahlen bereits zwei Tage zuvor durchgesickert waren, machten gestern Spekulationen über einen zusätzlichen Stellenabbau die Runde. Heute zog Rolf-E. Breuer auch in diesem Fall mit der offiziellen Version nach. Allerdings werden "nur" 4500 weitere Stellen gestrichen.