Elektroindustrie "Vollständig verflogen"

Der Umsatz bricht im dritten Quartal ein. Kleines Plus für das Gesamtjahr.

Frankfurt - Die deutsche Elektrotechnik- und Elektronikindustrie hat ihre Prognose für den Umsatz im Geschäftsjahr 2001 deutlich nach unten korrigiert. Dietmar Harting, Präsident des Zentralverbands der Elektrotechnik und Elektronikindustrie (ZVEI), sagte am Montag, die Branche plane nur noch mit einem Umsatzwachstum von etwas über zwei Prozent. Damit korrigiert der Verband seine Erwartungen vom Frühjahr, die ein Wachstum von sechs bis sieben Prozent vorhersahen. Der Schwung aus dem vergangenen Jahr sei inzwischen "vollständig verflogen", betonte Harting.

Im Gesamtjahr 2001 wird die Elektroindustrie voraussichtlich einen Umsatz von 325 Milliarden Mark erreichen. Während das Wachstum im ersten Halbjahr noch bei fast sechs Prozent lag, sei im dritten Quartal ein deutlicher Rückgang um fast drei Prozent zu erwarten.

Im ZVEI sind rund 1400 Unternehmen zusammengeschlossen. Nach Verbandsangaben erwirtschaften sie mehr als 90 Prozent des Umsatzes und beschäftigen rund 90 Prozent der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Elektroindustrie in Deutschland.