Boeing Auf Eis

Ernüchternde Nachfrage. Der Konzern drosselt die Produktion seiner Langstreckenversion.

Washington - Angesichts geringer Nachfrage hat der US-Flugzeugbauer Boeing (Kurswerte anzeigen) die Entwicklung einer Langstreckenversion der B777 für 18 Monate auf Eis gelegt. Wie das Unternehmen am Dienstag (Ortszeit) mitteilte, wurde der Termin für die Markteinführung der B777-200LR (long range) auf Juli 2005 verschoben.

Boeing zufolge liegt derzeit erst eine Bestellung für drei Maschinen von der taiwanischen Fluggesellschaft EVA Air vor, die im Mai 2006 ausgeliefert werden sollen. Mit dem späteren Starttermin solle Zeit gewonnen werden, um mehr Kunden für das Flugzeug zu gewinnen, erklärte das Unternehmen. Sollte dies nicht gelingen, könne auch das Projekt überhaupt in Frage stehen.

Die B777-200LR soll über eine Reichweite von 15.000 Kilometern verfügen und 301 Passagiere transportieren können. Boeing hatte am Freitag die Streichung von 12.000 Stellen angekündigt. Hintergrund war die durch die Terroranschläge in den USA verschärfte Krise in der Luftfahrtindustrie.