E-Plus Chance für Schmid

Die Mutter KPN schließt eine Verschmelzung mit der Büdelsdorfer Mobilcom nicht aus.

Düsseldorf - Der niederländische Telekomkonzern KPN denkt nach einem "Handelsblatt"-Bericht über eine Fusion der deutschen Mobilfunktocher E-Plus mit Mobilcom nach. KPN wolle in der kommenden Woche eine Lösung zum Abbau seines Schuldenbergs von 23 Milliarden Euro vorstellen, berichtete die Zeitung (Freitagausgabe). An Mobilcom ist France Télécom mit 28,5 Prozent beteiligt. Die Franzosen hielten an ihrem deutschen Partner jedoch fest. Mobilcom und E-Plus führten allerdings bereits Gespräche über gemeinsame UMTS-Netze.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.