Airbus A340-600 vorgestellt

Das längste Verkehrsflugzeug der Welt wird Mitte nächsten Jahres in den Liniendienst gehen.

Toulouse - Der neue Typ A340-600 ist 75 Meter lang, hat eine Flügelspannweite von 64 Metern und soll 380 Passagieren Platz bieten. Er überragt seinen Vorgänger A340-300 um elf Meter Länge.

Nach Angaben von Airbus soll das Langstreckenflugzeug Mitte nächsten Jahres in den Liniendienst gehen. Es kann ohne Zwischenlandung bis zu 14.000 Kilometer zurücklegen. Es ist die bisher stärkste Herausforderung an den US-Konkurrenten Boeing, dessen Jumbo 747-400 vier Meter kürzer ist.

Jungfernflug im April

Schon vor dem für April geplanten Jungfernflug liegen Airbus nach eigenen Angaben 127 Bestellungen für die A340-600 vor. Die Lufthansa hat zehn Stück geordert. Das Airbus-Werk in Hamburg-Finkenwerder liefert unter anderen Teile des Rumpfs. Baubeginn war 1997.

Den nächsten großen Angriff auf die Boeing-Konkurrenz will das europäische Airbus-Konsortium mit dem Riesenflugzeug A380 starten. Ein Gericht in Hamburg hatte im Februar grünes Licht für die Erweiterung des Airbus-Geländes in Finkenwerder zum Bau des neuen Riesen gegeben.

Der Luft- und Raumfahrtkonzern EADS hält 80 Prozent der Anteile an Airbus. Flugexperten sagen für die Zukunft einen immer engeren Luftraum voraus, der Großraumflugzeuge mit größeren Reichweiten Vorteile gebe.