Comdirect Vorstoß ins Emissionsgeschäft

Zur Freude der Börse steigt der Online-Broker in das Investment-Banking ein. So soll vor allem das Neuemissionsgeschäft gestärkt werden. Verantwortlich für den Aufbau zeichnet als neues Vorstandsmitglied Andre Carls.

Quickborn - Die Schaffung des neuen Geschäftsbereich soll zum 1. Dezember beginnen. Carls solle das Investment-Banking aufbauen und diese Sparte als viertes Vorstandsmitglied später auch leiten, bestätigte Comdirect am Montag.

Die Bestellung Carls', der seit 1990 für die Comdirect-Mutter Commerzbank tätig ist, zum Vorstandsmitglied ist zu dem Zeitpunkt vorgesehen, von dem an das Bundesaufsichtsamt für das Kreditwesen die Voraussetzungen für eine Tätigkeit als Geschäftsleiter als gegeben ansieht.

IPO-Geschäft soll Kundenbindung stärken

Durch den Einstieg in das Investment-Banking will der Online-Broker insbesondere seine Position im lukrativen und Kunden bindenden Neuemissionsgeschäft stärken. Dabei will die Comdirect ihre Platzierungskraft als einer der größten europäischen Online-Broker zur Geltung bringen und künftig verstärkt als Konsortialmitglied und später auch als Konsortialführer bei Börsengängen auftreten.

Der verantwortliche Carls, 1963 in Krefeld geboren, war eigenen Angaben zufolge für die Commerzbank insbesondere in der zentralen Konsortial-Abteilung sowie in den Geschäftsfeldern Corporate Finance und Global Equities tätig. Von 1998 bis 2000 war er am Aufbau des Bereichs Investment-Banking in der Commerzbank-Filiale London beteiligt.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.