"Hooligans gegen Lokführer" Gewerkschaft fürchtet Gewalt gegen Lokführer

Der Bahnstreik nimmt im wahrsten Wortsinn gefährliche Züge an. Medien haben das Wohnhaus und Telefonnummern von GDL-Chef Weselky veröffentlicht. In sozialen Medien tauchen Gruppen wie "Hooligans gegen Lokführer" auf. Polizeischutz lehnt der umstrittene Gewerkschafter bis jetzt ab.
Am Pranger: Lokführer der Gewerkschaft GDL

Am Pranger: Lokführer der Gewerkschaft GDL

Foto: DPA
Lehnt Polizeischutz bis jetzt ab: GDL-Chef Claus Weselsky

Lehnt Polizeischutz bis jetzt ab: GDL-Chef Claus Weselsky

Foto: Peter Endig/ dpa
rei mit Nachrichtenagenturen
Mehr lesen über